Salam Deutschland - mit Chai' Sabs

Zwischen arabischem Quran und deutschem Islam - Martin Attar

April 16, 2022 Chai' Sabs Season 1 Episode 41
Salam Deutschland - mit Chai' Sabs
Zwischen arabischem Quran und deutschem Islam - Martin Attar
Show Notes Transcript Chapter Markers

Salam Deutschland, der Quran wurde auf (alt-) arabisch offenbart, richtet sich jedoch an die gesamte Menschheit bis zum Tag der Auferstehung. Wir sprechen mit Martin Attar, wie diese Brücke als Muslime in Deutschland geschlagen werden kann/soll.

00:00:25 - Chai Talk
00:03:00 - Die Sprache und Rhetorik des Qurans
00:10:00 - Mindset des Qurans
00:15:30 - Warum Arabisch?
00:27:00 - Deutscher Islam / Quran
00:33:54 - Was bleibt noch vom Islam übrig?

Islam | Salam | Podcast | Deutschland | Chai | Religion | Muslim | Muslima | Moslem | Quran | Koran | Arabisch | Einladung | Dawah

Support the show

deutschland will kommt zu einer weiteren folgen der session gast und einem noch schöneren thema und zwar dem koran seiner sprache und seiner rhetorik für uns eher im kontext für uns hier in deutschland bleibt bis zum ende 3 und viel spaß [Musik] sein wir sind wieder live und ich sage erst mal bevor ich zur vorstellung kommen wie wie das so oft machen hier auf dieser folge wenn ich dir einen tee servieren dürfte bruder welcher wäre das und warum ich würde gerne ein grün training weil ich mich japan auch interessiere und die kultur sehr spannend finde und weil ich auch die vorzüge von grüntee gerne kosten würde hat man ja leider noch nicht nein aber so gott will habe ich es vor ein scharlatan also ich sehe ist verfolgt ein paar blocks und beiträge und man merkt auch dass dort eine gemeinde mehr und mehr wächst also mehr und mehr institutionen werden dort gegründete organisation und co und es ist echt schön vielleicht auch mit unserem thema verwandten wie schön die japaner ihre kultur ihre sprache auch 1 1 dem platz geben dann in ihrem ja islamischen oder chronischen verhalten wie wir das auch noch darum gehen das sehr spannend dann komme ich auch direkt schon zur vorstellung denn wir haben bruder martina dabei uns ich weiß dass du ich weiß nicht aus welcher stadt bis das schwabenland oder genau aus reutlingen aus reutlingen du hast dein maßzahlen islamwissenschaften ist 11 ist und bachelor britische politikwissenschaftler blickes 1 1 gemacht und machst sehr viel unter dem stichwort koran ich martin luther instagram sehr sehr viel und was ich persönlich sehr spannend finde rund um sprache sprache des korans rhetorik des korans ops einzige einzelne wörter sind und in den arabischen kontext dahinter zu erklären und wie das in deutschen eigentlich zu verstehen ist bis hin zu eben themenfeldern und ich bin ich mir jetzt auch eine du hast was du zum klima quasi aus der sicht oder ein spannender begriff botanische rhetorik am koran das sind so themenfelder mit ihr besprechen das ist das womit sich heute vielleicht mit ihr aussprechen möchte gerade hinsichtlich der sprache das an sich oder direktorin des korans an sich aber auch dann wie wir als menschen oder als völker untereinander kommunizieren sollten gerade weil wir ja auch die aufforderung handel gut an dass wir einander kennenlernen sollen als verschiedene völker und und das ist so ein bisschen was ich heute ziehen weswegen vielen dank dass du da bist oder martin und ja ich denke auch ich freue mich auf einen spannenden austausch und würde und würde dann der ganz simplen mache ich immer mit einer ganz simplen frage anfangen auf welche sprache ist der boden an wir wissen dass er habe ich ist aber es ist wirklich arabisch oder also was ist was ist tatsächlich wenn man es vergleicht heute kannst du dir vielleicht einen kurzen überblick geben weil man liest ja auch koran übersetzungen auf täglich auf deutsch ist es dann auch noch der koran oder oder wie ist das zu verstehen genau also man kann oder auf verschiedene arten antworten man kann eine ganz einfache technische antwort geben und sagen ja der koran ist auf arabisch genauer gesagt auf man könnte es auch als arabisch nennen weil bestimmte wörter im arabischen heute nicht mehr dieselbe bedeutung haben ja es gibt verschiedene wörter den koran benutzt werden die dann von den bereich also von den amerikanern vor allem auf eine bestimmte art und weise verstanden worden sind die wir heute vielleicht anders verstehen würden dann gibt es auch wörter die möglicherweise im heutigen modernen arabisch sag ich mal so vielleicht nicht mehr so gebraucht wird wo man vielleicht andere wird hat auch aus anderen sprachen dann übernommen hat aus dem französischen oder aus dem englischen was natürlich dann auch nicht mit dem koran sozusagen auf derselben ebene ist was aber natürlich gar nicht schlimm ist weil sprache entwickelt sich und technisch gesehen ist natürlich eine koran übersetzung dann nicht mit dem koran selbst gleich zu setzen weil der koran wurde auf arabisch von gott hin abgesandt das sozusagen die originalsprache und eine übersetzung gibt sozusagen immer die bedeutung des inhalts wieder wobei es da auch andere tendenzen gibt es gibt auch übersetzungen die möchten auch dieses poetische aus dem koran also dieses künstlerische was ja auch im arabisch und sehr stark durchdringt auch so ein bisschen rüberbringen das heißt man hat bei übersetzung immer so die schwierigkeit konzentriere ich mich auf die botschaft auf den inhalt den rüberzubringen oder will ich auch das künstlerische aus dem abspulen bringen beides zu vereinen ist da in einer übersetzung immer eine herausforderung wobei ich natürlich jetzt nicht sagen will dass eine übersetzung prinzipiell weil sie nicht der koran selbst ist sozusagen weniger wert ist sondern sie hat in unserer globalisierten welt eine sehr sehr wichtige bedeutung ok jetzt jetzt sagst du dass das quasi sport 1 oder die originalsprache wurde überwiegend von den amerikanern und chronisch damals dass der stamm ja um den der priester doch herum aufgewachsen ist gesprochen man hat sich dann natürlich im örtlichen allmend können ja auch alle nachvollziehen wenn wir werke alter deutschen beispielsweise lesen ja einfach nur dann ist es ja welten zu dem was wir heute sprechen und das was dort quasi auch wahrscheinlich zu der zeit sehr sehr schön wieder gefasst wurde die sprache einfach war jetzt will ich aber die quasi in der nächst tiefere ebene gehen weil benutzt ja auch selber die wie sagt man die die formulierung rhetorik des korans was meinst du damit genau also was was was soll das ausdrücken und und was beschreiben dann quasi die inhalte die du die du darauf aus die ja also zunächst einmal wollte ich noch hinzufügen also tatsächlich ist der koran so in erster linie so formuliert dass der bund und die amerikaner den einfachsten zugang zum koran bekommen das bedeutet aber nicht im umkehrschluss dass wir dadurch an schwereren zugang haben weil es ist das interessante und koran der koran ist trotzdem ziemlich leicht zu verstehen also wenn man sich darauf einlässt ist der koran leicht verständlich für jeden menschen und das ist so ein bisschen auch das was zum kann man so sagen zum wunder charakter des korans gehört und was ihre rhetorik anbelangt da beziehe ich mich insbesondere oft die gezielte wortwahl so gott verwendet manchmal im koran wirklich gezielte wörter die sich auch immer wieder wiederholen manchmal so unabhängig in einer bestimmten suche kommt immer wieder ein bestimmtes wort vor oder eine wort abfolge oder eben an sich eine bestimmte wortwahl und dann auch wie er die wörter benutzt als zum beispiel dass bestimmtes wort am satzanfang stehen lässt was aber auch am ende stehen könnte was hat das für eine wirkung was was hat das für eine implikation und das ist immer sehr interessant also wo stehen die wörter und welche wörter werden gezielt benutzt das ist so das was ich größtenteils unter dem themenbereich rhetorik man führe zum beispiel ja also was ich was womit ich mich zurzeit beschäftige und wo ich auch ein seminar angesetzter bis zum thema gewalt im koran wie wird thema gewalt thematisiert und wenn man sich so den ersten vers anschaut der hin abgesandt worden ist der praktisch die erlaubnis zur verteidigung gegeben hat da wird dann am satzanfang oder ein vers anfang benutzt gott das wort uhr lena und das bedeutet erlaubnis gegeben ist oder erlaubt wurde und er lässt praktisch nur dieses wort stehen und er fügt kein weiteres wort hinzu zum beispiel er sagt nicht was es erlaubt worden also er lässt nur dieses erlaubt im raum stehen was von implikation hat das warum warum tut er nicht hier schon konkret sagen was ist euch denn erlaubt worden was was machen wir damit oder zu welcher konsequenz führt das wie gehen wir mit sogar mit gewalt um das alles das können wir aus dieser rhetorik praktisch hier nehmen lässt uns natürlich auf einem cliffhanger weil wir uns jetzt fragen was erlaubt er jetzt damit genau also wenn wir den ganzen kontext kennen dann erlaubte die verteidigung aber es wird mit so einer passivität hier vermittelt also das ist auch manchmal so dieses aktive dieses passive im koran und manchmal tut gott sachen sehr aktiv vermitteln und manchmal auch sehr passiv also wir haben es zum beispiel an manch anderen stellen im koran wenn es sozusagen darum geht dass gott auch schlechtes zuletzt auf diese welt ja also er möchte es nicht er möchte uns nichts schlechtes tun aber er lässt schlechtes zu oder negatives zu dann wird das sehr auf dem passiv formuliert er springt kann damit wir das nicht mit gott also ziehe und dass wir sagen ja gott ist derjenige der uns jetzt hier schlecht das möchten ein sondern im gegenteil möchte uns nichts schlechtes aber er lässt es aufgrund bestimmter weisheiten zu und diese erlaubnis jetzt praktisch zur verteidigung der auch gewalt beinhaltet wird hier auch im passiv vermittelt und das hat auch bestimmte implikationen ja also wie wir eigentlich zu gewalt stehen sollten sehr spannend und in mein stab man jetzt kriegt man so lange jetzt kriegt man so langsam schon ein gefühl wie die diese feinen details in dieser sprache und dieser rhetorik allein schon an diesem beispiel da fand ich persönlich sehr spannend und du hast eben auch erwähnt dass auch wenn es dann die amerikaner gerichtet worden ist also an ein damaliges volk heißt es nicht im umkehrschluss dass es dass wir keinen guten zugang zu diesem buch oder zu dieser sprache haben das werden wir uns darauf einlassen dass es eigentlich auch einfach zu verstehen ist jetzt weiß ich aber natürlich bitter jetzt weiß ich aber dass ich so ein gängiges thema unter untersagt zumindest ich vermisse dich so aktiven muslimin ist wir müssen da habe ich den usa haben damit man versteht und jeder versucht und macht und was nicht alles ist aber irgendwie tut man sich dann eben doch schwer kannst du vielleicht nur skizzieren was die sich darauf einlassen oder was das mit sich bringt und vielleicht auch warum es wichtig ist für uns muslime also gerade beim arabisch lernen ist das oftmals so dass hier gerade auch dieser unterschied wichtig ist möchte ich koreanisches arabisch lernen oder möchte ich modernes hocharabisch lernen was ja immer ein kleiner unterschied auch ist und wenn ich jetzt einfach nur normales modernes hocharabisch lerne was natürlich auch sehr wichtig ist weil ja schriften in bezug auf den koran gibt es auch in der neuzeit dann ist natürlich wichtig dass ich dann zugang haben aber ich muss auch mir bewusst werden dass ich auch wirklich dieses koranische arabisch lernen also dass auch dieses alt arabische das ist auch ein unterschied ist viele wissen gar nicht dass es ein unterschied ist weil manche denken sich arabisch islamisch aber wie du vorhin auch schön gesagt was dem deutschen das ja auch dieser unterschiede und die muss man eben berücksichtigen und das andere ist mit dem zugang ist nicht nur das arabische gemeint sondern damit es auch gemeint mit welchem mindset gehe ich an den koran heran das ist auch eine sache die ich oft oftmals feststelle im alltag wir schleppen so viel islamische wissen auf verpackt und zur bestimmten themenblöcken dass wir schon ein vorgefertigtes mindset haben und dann mit diesem vorgefertigten mindset an den koran gehen und dann den koran eigentlich gar nicht sprechen lassen sondern dass wir unser kein mindset dort bestätigt sehen wollen und wenn ich mit so einem mindset an den koran hingehen dann werde ich natürlich vieles gar nicht extrahieren können das heißt ich muss mit einer gewissen offenheit auch hingehen deswegen sich einige muslime in meinem bekanntenkreis die sprechen nicht mal so gut arabisch die arbeiten mit vielen übersetzungen aber sie haben einen viel reineren zugang als menschen die vielleicht arabisch können und auch sogar die wörter verstehen aber dafür ein vorgefertigtes mainzer tagen ich finde ich spannend wenn ich privat kontext ja ich sehe dass beispielsweise in der ausarbeitung von wissenschaftlichen arbeiten also kurze kurzer zeit track mit mehr oder weniger aber da sehe ich auch sehr viel also sehr oft wenn man nicht wissenschaftlich arbeiten möchte und einfach nur schnell die bachelorarbeit schreiben möchte oder ähnliches dann gibt es so eine methodik auch wo man im prinzip die die kernaussage die man treffen möchte in der bachelorarbeit einfach schon kopf hat und man sucht sich nur für diese aussage die quellen offensichtlich die dann dazu passen sollen und arbeiten natürlich nicht wissenschaftlich sondern weil man einfach nur vorgefertigt irgendwie seine meinung untermauern möchte und bei dem wetter arbeiten es ist so ich weiß nicht wie es in anderen fächern ist aber gerade in technischen bereichen etc da wird auch nicht viel wie sagt man viel viel dahingehend bewertet und plötzlich hat man eine aussage vermeintlich wissenschaftlich belegt aber im prinzip hat man genau das gemacht was du geschrieben hast man jetzt mit einem vorgefertigten wenn der vorgefertigten idee oder antwort schon an die sache rangegangen und die quellen sind eigentlich irrelevant das geht noch darum sich selber zu bestehen und es sehen wir hier und ich fand's einfach nur den rückschluss darauf weil ich sie sehr oft miterlebt habe im koran ist ja nichts anderes ja und er auch bei mir selbst wenn dich auf gehe und ich habe gerade selbst wenn es nur ein problem ist oder oder irgendeine aktuelle situation oder eine meinung und sucht sich was raus dann ist man oder neigt man wie du gesagt dass mit einer vorgefertigten antwort schon da reinzugehen und das ist dann auch ich will nicht sagen respektlos aber eine gewisser form erdmann den commander nicht wie man meinen er hat nicht versucht die antwort daraus zu ziehen sondern man will eigentlich deine eigene meinung dem koran aufdrücken falls das sinn machen das ist wirklich so ich muss auch aus eigener erfahrung sagen ich habe da auch persönlichen starken wandel erlebt weil vor zehn jahren sage ich vielleicht oder sogar noch länger habe ich genau dieses mindset gehabt ich habe gesagt ich habe schon was im kopf und wenn ich mit meiner familie oder mit anderen muslimen darüber sprechen möchte dann muss ich mir die belege dafür für mein mindset aus dem koran erstmal raus fischen und diese vielleicht da ein bisschen was drehen da vielleicht ein bisschen kontext los sein und dann habe ich praktisch mein mindset bestätigt und später habe ich aber diesen wandel erlebt wo ich gesagt habe ich muss wirklich ehrlich zu mir selbst sein ich kann das so nicht aus dem koran einfach raus extrem beziehungsweise das muss nicht sein dieses dass ich dieses mindset haben muss auf basis des korans muss ich einfach ehrlich zu mir selbst sein zu bestimmt verschiedensten themen ja ich habe vor kurzem die das beispiel auch naturwissenschaft gebracht ja manche wollen bestätigt sehen dass die schöpfungsgeschichte im koran praktisch eine widerlegung von evolutionären theorien sind die man in der naturwissenschaft hat und natürlich wenn man dieses mal schon hat ja das ist nur der koran ist richtig was ja auch stimmt aber im umkehrschluss ist dann das in der naturwissenschaft automatisch falsch weil das sozusagen in konkurrenz steht dann komme ich schon mit einem meint sitzung koran und das führt zu vielen fehlschlüssen gerade dann auch in der naturwissenschaft ja dass man die naturwissenschaft als konkurrenzprodukt sieht was überhaupt gar nicht nötig ist wenn wir wirklich uns auf den koran einlassen und wenn wir jetzt es das weiterdenken vielleicht anders mal gefragt ich kann mir vorstellen dass viele muslime sich die frage stellen und ist wahrscheinlich schwieriger zu beantworten aber und mit andern mit einem anderen kontext noch noch als es noch zu tun aber warum wurden die amerikaner damals adressiert also warum ist der koran oder warum ich die sprache die ausgewählt wurde nicht deutsch oder japanisch oder persisch oder oder weil das ganze hat das sagen hat dann einfach festgelegt und gesagt so ist das jetzt natürlich hat er jetzt gemacht da gar keine frage oder konnten kann man daraus weisheiten auch das herausziehen das eine frage eine eigene sprache quasi ausgewählt wurde war es einfach nur der soziale kontext des gesandten als prinz salon in dem sinne ich kann mir vorstellen dass viele sich die frage stellen warum bin ich nicht mit der muttersprache aufwachsen obwohl wir ja auch gerade festgestellt haben selbst wenn man im heutigen immer einer weiteren arabischen familie aufwächst und nicht das brot einiger arabisch lernt ja was ja nicht sehr bald auch entfernt ist davon aber gibt es da weisheiten warum vermeintlich erstmal nur eine gruppe adressiert wurde das ist eine sehr gute und spannende frage ich habe diese frage tatsächlich auch in meiner masterarbeit sehr ausführlich sucht zu beantworten und natürlich kann man auf zwei arten antworten also das erste warum ist kann man relativ einfach beantworten das weiß nur gott weil er sagt uns auch im koran selbst in der sechsten super sagt er gott weiß am besten dem er seine botschaft anvertraut das heißt die frage gehen wer die botschaft erhält und warum und warum in dieser sprache warum diese prophet warum nicht ein anderer das ist gottes gottes sache also er weiß am besten wer dafür berechtigt ist wäre es am meisten verdient und für wen ist am besten ist das ist praktisch seine sache und wir haben da gar nichts mit zu sprechen aber natürlich wie du gesagt hast gibt es verschiedene weisheiten die man praktisch anführen könnte und ja auch sinn machen tatsächlich um diese frage zu beantworten und das erste ist wenn wir uns das auch so ein bisschen historisch anschauen war die arabische halbinsel vom damaligen welt geschehen was hauptsächlich zwischen dem römischen und dem persischen reich stattgefunden hat das waren die beiden großen weltmächte praktisch im siebten jahrhundert da waren die araber oder die stimme der arabischen halbinsel weitestgehend isoliert also sie waren da nicht involviert und diese isolation hat automatisch auch bedeutet dass sie nicht diese kulturellen einflüsse und philosophischen religiösen einflüsse von außen so zu sagen hatten also zum beispiel sind finden wir unter den acht aber nicht irgendwie eine komplexe philosophie wie bei den griechen oder wie bei den personen ja eine hochkultur das haben wir bei den arabern nicht gefunden die waren sehr einfach gestrickt als sie hatten religiöse werte wie zum beispiel ritterlichkeit oder dass man ehrlich sein sollte aber sie hatten ein sehr einfaches weltbild es war nicht kompliziert und man könnte daraus auch sozusagen entnehmen sie waren sehr was das angeht sehr rein also ihre köpfe war nicht voll sie waren empfänglich für eine neue göttliche botschaft und sie waren praktisch dafür am ersten qualifiziert diese göttliche botschaft als erstes zu empfangen um dann diese botschaft in die ganze welt hinaus zu tragen das ist eine mögliche perspektive und die zweite mögliche perspektive ist natürlich wenn man sich die arabische sprache an sich anschaut also aus linguistischer sicht dann haben wir mit dem arabischen die möglichkeit tiefsinnige inhalte in wenig text zu verpacken also ich kann sehr viel inhalt wenn wir uns den koran zwischen in buchform anschauen dann ist der koran ein relativ dünnes buch auch im vergleich zur bibel oder zu anderen welt dann sag ich mal so als relativ überschaubar aber das arabisch hat so eine tiefsinnige bedeutung dass ich aus einem wort wie du es auch vorhin erwähnt hast man kann aus einem wort eine seite text schreiben weil das so ein tiefsinniges tiefsinnigen inhalt hat also das heißt gott hat eine kompakte sprache ausgewählt die tiefsinnigen inhalt vermittelt damit wir natürlich auch anderen völkern in ihren sprachen das möglichst einfach sozusagen mitteilen können weil wir aus diesen kompakten aus dieser kompakten sprache sehr viel inhalt generieren können ist eine mögliche weisheit nicht ein land das schlägst du auch schon die brücke ja das wäre meine folge frage gewesen und zwar okay da ist der ausgangszustand ist ist adressiert an ein volk in diesem moment aber natürlich wissen wir auch dass der islam in dem seine welt und religion leisten das heißt man muss die brücke schlagen zu anderen völkern zu anderen sprachen und und und auch denke ich mal das oder schaffen wir vielleicht anders an bevor wir bevor wir aus arabischen halbinsel uns quasi davon entfernt ich meine gelesen zu haben ja und man mag ich auch korrigiert werden dass selbst innerhalb der der araber er wenn der priester von von stamm zu stamm sozusagen gegangen ist er auch seine rhetorik also gezielt gewählt weil er gesehen hat hier spreche ich mit einem stammesführer hier spreche ich mit einfachen mit menschen sozusagen hier spreche ich mit diesem typ et cetera das heißt auch in der prophetischen tradition erkennt man dass die rhetorik angepasst wird auf die person gegenüber und nützlich ja und ich glaube das ist ja extrahiert auch wenn man das jetzt von von enders aus der koranischen tradition weil sie quasi gezielt einem volk gekommen ist aber auch mit dem weiteren sinn das verbreiten zu können meine frage hier ist siehst du das oder bestätigst du das dass das tatsächlich so ist dass es wirklich darum geht ok hier ist jetzt etwas in ein also die ausgangssprache ist ist organisches aber das ziel ist es eigentlich nicht stur jetzt mit dieser sprache dass auf menschen ein zu pressen auch wenn sie es nicht verstehen sondern eigentlich die weisheiten daraus zu generieren um weiter mit menschen kommunizieren zu können vielleicht war das ein bisschen zeit von mi formuliert aber dies stellt das genauso sehe das ganz genauso und ich fand das sehr gut oder sehr schön formuliert passt und zeigt auch dass gott sehr feinfühlig mit den menschen ist und sehr stark darauf geachtet hat dass die menschen die botschaft verstehen und natürlich wie du gesagt hast ist das für uns ein wichtiges signal dass wir heute in einer globalisierten welt und was auch vom koran so angedacht ist dass die welt irgendwann sich zu seiner welt entwickelt dass wir praktisch dasselbe prinzip anwenden und mit den menschen auf in einer sprache sprechen die sie verstehen und du hast auch schön gesagt wir haben zahlreiche beispiele im leben des propheten frieden sei mit ihm dass er oft die rhetorik geachtet hat mit wem spreche ich wen habe ich bin habe ich gerade vor mir und selbst der koran auch immer wieder ich habe in meiner masterarbeit noch ein anderes interessantes beispiel aus meiner sicht erwähnt nämlich als nach der auswanderung nach medina kamen die muslime in berührung mit den kindern israel ist also mit einer jüdischen community und die jüdische community hatte natürlich auch ein zugang zu ihren schriften zur thora und hebräisch was dort auch nicht sehr wichtige bedeutung hatte und im koran wird unter anderem hier auch die geschichte der kinder israels erzählt und er wird darauf eingegangen und wenn über das meer gesprochen wird also dass mehr was moses sozusagen frieden sein mit dem gespalten hat wo der pharao dann ertrunken ist da verwendet gott im koran ein sehr interessantes wort verwendet das arabische wort yen und die haben ist nichts anderes als besser als mehr aber warum verwendet er in diesem kontext also es ist sehr interessant im koran verwendet er das arabische wort ihrem was mehr bedeutet nur im kontext der kinder israels an keiner anderen stelle und der knackpunkt ist ja mist dasselbe wort im hebräischen für mehr oder schilf mehr und allein die verwendung dieses wortes war für die kinder israels praktisch eine signalwirkung zu ihrer eigenen geschichte sozusagen einen bezug auf zu bauen also der koran mit direkten bezug auf mich auf meine geschichte und allein nur an der anhand der sprache und das zeigt uns einfach diese sensibilität die wieder einmal manchmal heute in der praxis zum teil komplett außer acht lassen aber wo wir eigentlich wieder deaktivieren sollten weil es eigentlich elementarer bestandteil ist der islamischen aufklärungsarbeit und wo wir praktisch wieder zu diesen wurzeln zurückkehren sollten ich finde da ist dass in diesem begriff ein referent feinfühlig und das merkt man einfach wie also ich merke im zwischenmenschlichen wenn du einen freund hast einen bekannten ihr hattet irgendeine besondere situation mal erlebt da gibt's irgendwo irgend ein insider und den baust du dann in einer postkarte mit einem brief mit leinen oder so dann merkt man ja automatisch dass mein freund dass mein bekannter er spricht mit mir darüber und er verwendet dass man sofort diesen emotionalen bezug und genau das ist mir eingefallen als das erzählt das mit mit dem jüdischen stamm und borders wand hat den begriff haben verbindet stadt beherrscht mehr als als würde jemand quasi entgegenkommt dieses dieses herz erwärmen möchten natürlich so eine feine geste quasi schon mehrere medien über und du hast auch davor einen schönen begriff verwendet und zwar diesen zugang zu ermöglichen den zugang zum koran zum zum koreanischen verständnis oder den menschen im sinne der islamischen aufklärungsarbeit und ich stimme dir vollkommen zu und es ist spannend wie sich das auseinander gelebt hat so ein bisschen finde ich weil auf der einen seite ich mein ganz klar grösster salon hatte wie sagt man für mich meiner meinung nach die die schwierigste aufgabe die ein mensch haben konnte ihn auf dieser welt und zwar dass er die botschaft von ahlers montana von gott an die ganzen menschheit verbreiten muss das heißt nicht nur seinen freunden das einfach ich kann meine freundin anrufen ich kann ihnen was erzählen ich kann meinen eltern was erzählen fremden menschen in seiner nachbarschaft auf der ganzen welt eigentlich und das über seinen eigenen tod hinaus ist unmöglich also wie soll man das schaffen als erlebnis aufgabe und offensichtlich muss man ja dann eine ein eher ein ansatz eine tradition auf quasi auf die ins ins leben rufen die nicht exklusiv ist und das ist das was wo womit wir uns manchmal wie du das glaube ich mal versucht hast zu erwähnen verlieren dass wir uns exklusiv erhalten möchten dass der zug plötzlich nicht da ist dass wir als als wäre es nicht wichtig dass wir gewisse dinge auf sprachen von menschen etc kommunizieren sie weitergeben sie erklären sie deuten damit sie eben diesen zugang haben weil wenn das nicht da ist wie soll sich dann diese botschaft verbreiten y möglich dass das fand ich nur so schön dass das quasi das ein essentieller bestandteil unserer tradition eigentlich ist diese diese brücken zu schaffen aber auch umgekehrt diese brücke zu ermöglichen das natürlich leute sich auch dann dieses arabisch koreanisch arabisch aneignen damit sie auch vielleicht noch intensiver diese botschaften und feinheiten letztlich verstehe das nicht ist es würde immer so als one way da habe ich lernte arabisch auf der anderen seite ja übersetztes übersetzenden bei noch übersetzt auf deutsch macht so weil es nicht aber nur es ist coface das ist ja gerade das schöne weil so passiert ja das was aber es war auch dann empfohlen haben wollen sagt dass verschiedene völker entstanden sind wofür um einander kennenzulernen ja das ist dieser austausch dieser dialog der stadt finden muss und dialog kann man nur machen wenn man zumindest irgendein medium verwendet was beide verstehen letztlich und stichwort brücke schlagen wie sieht die situation aktuell in deutschland aus war ich sehe so mittlerweile es werden mehr und mehr bücher und texte übersetzt es gibt auch klassische übersetzungen oder versuche den roman zu übersetzen auf deutscher sprache damit wenn du chef sich ja auch maßgeblich daran weil du versuchst diese rhetorik des korans eben auch auf solche sprache zu vermitteln ich merke auch dass sie gezielt mancher wird er anders wie ich leider nicht auf arabisch formulierten all das was etwas was man halt prägnant ist und ich glaube auch jemand also jemand der in deutschland aufgewachsen ist und diese sprachen nun kann das wahrscheinlich auch angenehmer ist zuzusprechen mit den begriffen vielleicht kommen mit denen man vielleicht erst mal nichts anfangen kann als als deutschsprachiger mensch wie wie sieht die situation aktuell aus und also in welche richtung muss muss eine gewisse arbeit vielleicht getan werden um hier den zustand zu verbessern das offene sehr relevante frage finde ich aber gerade weil das so schön angesprochen hast ich werde tatsächlich sehr oft angesprochen angesprochen ja warum verwendest du gott warum nicht einmal um sagst du nicht anhängsel auf arabisch und dass du dich nicht auf arabisch warum machst du das so ich werde sicher auch darauf angesprochen also es ist zum einen top ten der nachrichten nicht bekommen gehören immer diese fragen dazu und die finde ich auch absolut in ordnung absolut berechtigt weil man hat es zum teil auch nie anders gelernt und ist auch okay also ist es scheitert ist letztendlich nicht daran ob ich gott verwendet oder allah verwende aber es geht einfach darum die hintergrund auch so ein bisschen zu kennen und ich habe viel mit nichtmuslimen zu tun im alltag und ich habe auch eine zum teil nicht muslimische familie und ich hab da irgendwann immer gemerkt dass wir nicht sprachlich sozusagen über den islam spreche dass ich immer wieder arabische wörter verwendet habe und das ist ja für mich oder unter muslimen kein problem ja so insider man kennt sich auch aber manchmal ist insider genau der knackpunkt insider ist manchmal so ein bisschen schädlich weil dadurch tue ich auch wieder so dieses exklusive in anspruch nehmen und sagen ja wir sind so abgeschottet von euch das so ganz andere blog hier und gerade mit der familie ist das so ein bisschen schwierig und ich habe gemerkt der zugang zum islam ist zum teil nur weil ich ein bestimmtes wort nicht auf deutsch sagen der ist zum teil komplett weg weil wie das auch erwähnt hast die sprache ist etwas elementares ja wir lernen die sprache von klein auf wir wachsen damit auf und jeder hat seine sprache in der del nicht in der erfüllt und was sind unserem inneren sozusagen fest verankert ist und wenn ich sozusagen so ein intimes konzept auch wie die beziehung zu gott oder religion vermitteln möchte und wenn ich das dann in einer sprache mache wo die menschen keinen zugang dazu haben dann habe ich mir schon eine automatische barriere aufgebaut und deswegen ist es so sehr so interessant dass gott auch im koran und sagt wenn er über alle propheten spricht er geschickt hat da sagte eine sehr schöne grund maxime er sagt marcel landers olin in lovely sannitz romy wir haben keinen gesamten geschickt außer ist in der sprache seines volkes und warum das er sagt auf den grund der grund ist ganz logisch die überwachung damit er ihn alles bis ins detail erklären kann also gott hat überall propheten geschickt er hat auch nach china propheten geschickt nach indien propheten geschickt und er hat dort keine propheten geschickt das ist jetzt für manchen überraschung aber er hat dort keine propheten in geschickte arabisch gesprochen haben und er hat propheten geschickt die die sprache des volkes gesprochen habe und ich als muslim in deutschland ich sehe mich ja wir sind natürlich keine propheten aber wir haben sozusagen die verantwortung des propheten dass wir den menschen einen zugang zu dieser botschaft bieten können die beste infrastruktur die es nur geht und wenn ich mich sozusagen in dieses prophetische erbe hinein versetzen möchte dann kommt mir automatisch der der gedanken sind ok ich muss die menschen in ihrer sprache ansprechen ich muss so viel entfremden sozusagen es vielleicht ein komisches wort aber ich muss so viel entfremden wie möglich damit die menschen ein heimisches wohliges gefühl haben wenn sie auch mit der islamischen botschaft in kontakt kommen und das ist so eine der hauptherausforderungen die ich in deutschland tatsächlich sehe also das mögen vielleicht viele gar nicht so sehen viele konzentrieren sich auf andere themenbereiche was ich absolut berechtigt finde aber für mich ist es tatsächlich eines der knackpunkte wie wir in deutschland hier den islam zu teil präsentieren und das die sprache ein sehr wichtiges mittel ist wo wir auch viel luft nach oben haben wo auch zum teil diese toleranz noch aufgebaut werden muss unter muslimen also zum beispiel ich kann wieder auf mich selbst zurückgehen weil ich das halt am eigenen leib sehr oft erlebe dass selbst unter vielen muslime diese toleranz gar nicht da ist das wort gott zum beispiel zu verwenden da ist die toleranz zum teil gar nicht da sondern es wird gesagt nein das ist falsch und das ist schlechter und was sich da er sehr oft sehe ist das sehr emotional argumentiert wird und das ist genau dasselbe da die menschen argumentieren emotional sie haben seit klein auf das wort allah gehört und sie findet es komisch wenn sie gott hören aber genauso ist es für einen deutschen der kein muslims genauso fremd wenn er jetzt sagt ok ich muss jetzt alle sagen weil gottes falsch und es wird hier sehr emotional argumentiert ich versuche das dann immer auf eine wissenschaftliche ebene zu bringen aber es ist zum teil etwas sehr neues und das für beide seiten und dass das so ein thema was mich auch in meiner täglichen arbeit sehr bewegt und wo ich auch versuche aufklärungsarbeit zu leisten und der kreis schließt sich jetzt wie so oft im gespräch weil wir hatten am anfang das thema du hast das thema gehabt dass menschen ja mit ihrem vorgefertigten meinen z an eine sache herangehen ja zum beispiel jetzt ist deine sache raus suchen möchten um dann quasi am eigenen argument eine grundlage dafür zu finden und genau so ist es ja dann auch grundsätzlich beim thema sprache wie kommen selber mit einem sprach set kommen wir an und sagen das ist das was wir kennen das ist das was wir verstehen aber verkennen dann wie du das in dem moment sagst dass andere leute das vielleicht nicht so dass man vielleicht irgendwann mal im zustand dann ist wenn man ein privates beispielsweise am us panzer zu preisen und helgoland und all die ganzen begriffe die irgendwie standard repertoire bei uns muslimen sind aber wenn man das gesicht auf einer plattform macht die für austausch sorgen sollen oder zur einladung oder zum zum zur aufklärungsarbeit dazu gehören das das destruktive sein könnte weil man eben den zugang von einer person sozusagen oder ja es ist ja bei jedem normalen menschen in ein fremdes siehst dann ist dein erster reaktion nicht darauf dass mit offenen armen zu empfangen also ist der mensch jetzt entdecken darauf aufbauend jetzt vielleicht martin hast du hast du vielleicht der deutsch- und muslimischen zuhörerschaft die die wir haben im podcast abschließende botschaft oder eine anekdote schlecht mitzugeben mit der wir die die folge abrunden können ja also ich habe keine angst du dich tatsächlich erzählen könnte die kam von sogar einen also ich habe es abgesprochen gehabt ich darf das auch erzählen dass jetzt nicht irgendwie was internes geheimnis aber er hat er hat zu mir mal gesagt als ich diese deutschsprachig kite angesprochen habe da hat er zu mir einen satz gesagt den ich zum teil nämlich sehr getroffen hat aber der den ich auch sehr stark hat seine inspiration benutzt habe er hat nämlich zu ihr gesagt ja wenn wir jetzt statt allah gott sagen dürfen und der stadt bis mit dem namen gottes sagen dürfen was bleibt dann eigentlich noch vom islam übrig hatte zu mir gesagt ja was bleibt vom islam übrig und das hat mich sehr getroffen weil einerseits kann ich verstehen diese emotionale zugang ja und auch das arabische dass man sich angeeignet hat aber gleichzeitig dass das von einem konvertiten kommt der praktisch nicht mit dem arabische aufgewachsen ist sondern mit dem deutschen und dann hat er diesen satz geäußert und habe ich wirklich die frage im raum gestellt das war seine jungs gruppe wo wir wo wir praktisch eine gesprächsrunde haben hatten und ich habe gesagt jungs ich glaube wir müssen weil darüber sprechen was ist islam überhaupt was verstehen wir unser islam also machen wir wirklich so eine sprachliche sache die sprachliche verwendung von bestimmten formeln machen wir den islam daran abhängig oder hat uns der islam viel beigebracht auf die innere bedeutung auch der wörther zu achten und das ist auch eine sache wo ich immer sehr stark hinterfrage wir benutzen sehr oft auch arabische formeln als muslime wo ich mir auch manchmal denken wissen überhaupt erst das wissen wir was wir da gerade sein und sagen wir es auch wirklich aus dem herzen kannst du es überhaupt aus dem herzen sagen weil es entweder deine muttersprache ist oder nicht seine muttersprache das sind fragen wie finde ich sehr wichtig sind dass wir uns diese stellen die übrigens auch in der tradition der gelehrten schon sehr oft gestellt worden sind also zum beispiel große gelehrte wie auch johann ifa der persische herkunft war die haben sich diese frage auch gestellt wo er zum beispiel er als beispiel kein problem gesehen hat ja dass man alive persische übersetzt und so weiter und so fort aber auch an lief es sogar sehr weit gegangen wo ich viele muslime gar nicht reich genug sehen mich vielleicht im hintergrund dass wir das überhaupt sagen kann ja aber wo ich einfach hinterfragen möchte wir müssen erst schauen machen wir islam wirklich an diesem arabischen nur fest der koran ist eine sammel koran ist ein original hinab sendungs text ja wo wir auch die referenz immer haben müssen was aber nicht im umkehrschluss bedeutet das wir nicht übersetzen können dass wir übersetzen müssen und das war wirklich hinterfragen das ist so mein ratschlag an uns alle das wirklich hinterfragen ist der islam wirklich so so verwoben mit dem arabischen dass eine jegliche praktisch abkehr vom arabischen im alltagsgebrauch das dass praktisch auch eine abkehr vom islam bedeutet was das natürlich aus meiner sicht überhaupt nichts ist aber das ist eben das was wir hinterfragen müssen auch gerade im zuge der islamischen aufklärungsarbeit in deutschland martin ich danke dir vielmals und möchte möchte darauf hinweisen dass passend zu dem thema wenn ich es richtig die nehrung habe hast du aktuellen buch in arbeit das nennt sich deutschsein gehört zum islam wo ich mich auch schon darauf sehr drauf spanne freue mich weil ich denke man diese punkte auch dort auftauchen oder versucht werden indem die teile quasi beschrieben zu werden immer für die zur wirtschaft die das vielleicht nicht gehen koranische punkt martin da hat er seinen blog in anführungszeichen auf instagram wo viele dieser themen auch behandelt werden und sehr spannende ja wie im englischen magazin goldstücke einem präsentiert werden in diesem kontext ich danke dir viermal ist dass du da warst du selber führung hoffe wirklich dass dein name gesegnet wird und dass auch ein beitrag hilft quasi diese aufklärungsarbeit eben auch zu fördern und auch vielleicht andere motivieren einmal da [Musik] da a

Chai Talk
Die Sprache und Rhetorik des Qurans
Mindset des Qurans
Warum Arabisch?
Deutscher Islam / Quran
Was bleibt noch vom Islam übrig?